1990-1999 - Webseite vom Heimatverein Wickrathberg

Heimatverein Wickrathberg
Heimatverein
Wickrathberg
Direkt zum Seiteninhalt

1990-1999

Ansichtskarte von Wickrathberg - Originalbild
1990 - 1999
1990
  • Im Mai 1990 erringt der GV „Eintracht“ Wickrathberg in Werl den Titel „Meisterchor des Sängerbundes NRW“.

1991
  • Wickrathberg holt beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ die Silbermedaille.

1992
  • Bei der JHV 1992 ergeben die Vorstandswahlen folgendes Bild: 1. Vorsitzender Gert Lüderitz, 2. Vorsitzender Reinhard Sennewald, Kassierer Herbert Schulz, Schriftführerin Marianne Beckers, Beisitzer Karl Meyer, Horst Scholten und Heinz-Dieter Waidner.
  • Der VHD hat jetzt mehr als 400 Mitglieder.
  • Das Berger Ehepaar Walter und Anni Vitz gründen den Verein „Hilfegruppe für strahlengeschädigte Kinder e.V.“.
  • Eine hitzige öffentliche Diskussion über den geplanten Bau einer Müllverbrennungsanlage in der Nähe des Dorfes wird geführt. Die Pläne werden nicht verwirklicht.
  • Am 13.07. 1992 wird die neue Geschäftsstelle der Raiffeisenbank eröffnet.

1993
  • Am 02.10.1993 erhält Wickrathberg bei einer Festveranstaltung in Düren zum zweiten Mal die Silbermedaille beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“.

1994
  • Die Kirmesrunde wird gebildet aus Vertretern der Dorfvereine, um das seit 1774 stattfindende jährliche Dorfereignis gemeinsam weiterhin erfolgreich zu meistern.
  • Am 20.12.1994 übernimmt Marlene Steins-Unverfehrt die Postagentur an der Niersstraße 19.

1995
  • Im Juli 1995 erhält unser Dorf erneut eine Bronzemedaille beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ und zusätzlich einen Sonderpreis für die Aktivitäten der Tschernoby-Gruppe.
  • Aus Anlass der 50. Wiederkehr des Bestehens des Kriegsgefangenenlagers findet in der Kirche ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem Gang zum Gedenkstein statt.
  • Der GV „Eintracht“ Wickrathberg holt erneut den Titel „Meisterchor“ im Sängerbund NRW.

1996
  • Unter Leitung von Karl Meyer übernimmt die „Gärtnertruppe“ des VHD die Pflege der dörflichen Anlagen und Blumenkästen.

1998
  • Der im Frühjahr begonnene Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses wird im Sommer fertiggestellt. Die Ev. Kirchengemeinde hat dafür ein Grundstück zur Verfügung gestellt.
  • Die dringende Sanierungsbedürftigkeit der Kirche wird erkannt. Erste Spendensammel-Aktivitäten starten mit dem Trödelmarkt und dem Kleinodfest.
  • Der 1. Vorsitzende des VHD, Gert Lüderitz, verstirbt am 19.08.1998 im Alter von erst 62 Jahren.
  • Im November stellt Dr. Herbert Reiners sein Buch „Kriegsgefangenenlager Wickrathberg 1945“ vor, dass er in Zusammenarbeit mit dem VHD erstellt hat.
  • Bei der JHV am 27.11.1998 wird Peter Neuß als neuer 1. Vorsitzender gewählt.
  • Der VHD hat 508 Mitglieder.

1999
  • Zwei Wickrathberger Persönlichkeiten und ehemalige 1. Vorsitzende des VHD versterben: im März Fritz Barten und im August Cornelius Goeters.
  • Bei der JHV werden Christoph Waidner zum 2. Vorsitzenden sowie Jürgen Neugebauer zum Kassierer gewählt. Er tritt die Nachfolge von Thomas Lingen an.
Heimat- und Denkmalpflege Wickrathberg e.V.
Geschäftsführender Vorstand
Barbara Fitzek und Thomas Steinert

Kontakt
41189 Mönchengladbach
Eisvogelweg 3
Telefon +49 (0) 2166 55 24 29
info@heimatverein-wickrathberg.de
Zurück zum Seiteninhalt